Warth Schroecken

Menü

schliessen

schliessen

Schneebericht.

Hier finden Sie die aktuellen Daten, um den Skitag perfekt planen zu können!

Eingebettet zwischen Bregenzerwald, Allgäuer- und Lechtal Alpen, auf einer Höhe zwischen 1.260 und 2.800 Metern und zahlreichen Nordhängen gilt Warth-Schröcken am Arlberg als das „naturschneereichste Skigebiet der Alpen“. Wer sich über den Pistenrand hinauswagen und unverspurte Tiefschneehänge genießen möchte, sollte sich im Gelände sicher bewegen können und genau über die Schneebeschaffenheiten und Lawinensituation informieren.

Warth-Schröcken

Aktuelle Lawinengefahr

3 - erhebliche Lawinengefahr

Die Schneedecke ist an vielen Steilhängen mäßig bis schwach verfestigt. Auslösung ist bei geringer Zusatzbelastung vor allem an den angegebenen Steilhängen möglich. Fallweise sind spontan einige mittlere, vereinzelt aber auch größere Lawinen möglich.

Gewünschtes Skigebiet wählen

Schneebericht Warth-Schröcken

zuletzt aktualisiert am13.12.2019 00:20:44

Schneehöhe

Schnee Piste Berg

90 cm

Schnee Piste Tal

70 cm

Neuschneehöhe

Neuschneemenge

10 cm

Letzter Schneefall

12.12.2019

3

Lawinenwarnstufe

Warnstufe

3

Tendenz

keine

Temperaturen

min. Temperatur

-8 °C

max. Temperatur

-1 °C

Schneebericht Lech-Zürs

zuletzt aktualisiert am13.12.2019 09:46:24

Schneehöhe

Schnee Piste Berg

75 cm

Schnee Piste Tal

70 cm

Neuschneehöhe

Neuschneemenge

5 cm

Letzter Schneefall

12.12.2019

Liftstatus

Lifte gesamt

35

Lifte geöffnet

15

Temperaturen

min. Temperatur

-8 °C

max. Temperatur

-1 °C

Schneebericht St. Anton, St. Christoph, Stuben

zuletzt aktualisiert am12.12.2019 09:10:33

Schneehöhe

Schnee Piste Berg

90 cm

Schnee Piste Tal

40 cm

Neuschneehöhe

Neuschneemenge

5 cm

Letzter Schneefall

12.12.2019

Liftstatus

Lifte gesamt

38

Lifte geöffnet

17

Temperaturen

min. Temperatur

-8 °C

max. Temperatur

-1 °C

Gesamt gefallene Neuschneemenge pro Saison (in Meter)

  • Spitzenwert - 16,49 Meter (1998/99)
  • Negativrekord - 5,50 Meter (2006/07)

Einen Moment bitte.

Warth Schroecken