Warth Schroecken

Menü

schliessen

schliessen

Die Outdoor BIG5.

Mehr Abenteuer gibt’s nicht!

Warth-Schröcken ist das Outdoor-Mekka der Alpen. Hier reiht sich Abenteuer an Abenteuer und jeden Tag wartet ein neuer Nervenkitzel auf alle, die auf der Suche nach Spaß und Adrenalin sind. Die Mischung aus Fun im Wasser und Adrenalin in der Höhe bringen jeden Outdoor-Muffel nach draußen.

Suchst Du eine neue Herausforderung?
Dann versuche Dich an den Outdoor BIG5 in Warth-Schröcken: Wildwasserschwimmen, Canyoning, Flying Fox, Abenteuerpark und Klettersteig!
Die fünf Aktivitäten werden in verschiedenen Schwierigkeitsstufen angeboten und eignen sich auch für Gruppen und Familien. Natürlich kann jedes der BIG5 Abenteuer auch einzeln gebucht werden.

BIG5

Die 5 Outdoor-Highlights, die Sie erlebt haben müssen!

  • Canyoning in Warth-Schröcken
  • Abenteuerpark Schröcken
  • Flying Fox in Schröcken
  • Karhorn Klettersteig
  • Wildwasserschwimmen

Die BIG5 von Warth-Schröcken sind das Highlight für alle Abenteurer, die auf der Suche nach Spaß und Adrenalin sind. Die Mischung aus Fun im Wasser und Adrenalin in der Höhe bringen jeden Outdoor-Muffel nach draußen. Beim Canyoning im türkisblauen Lech geht es Wasserfälle und Schluchten hinab – natürlich unter der Führung eines erfahrenen Guides und nach vorangegangener Trockenübung. Wem das zu viel Action auf einmal ist, fährt mit dem ebenso faszinierenden Wildwasserschwimmen richtig. Im Wildfluss Lech treibend erfährt man die umliegende Natur von einer ganz anderen Seite – langweilig wird es auch hier durch Strömung und Schluchten nicht. Nach so viel Wasser geht es nun in die Bäume und an Felswände. Der Abenteuerpark in Schröcken ist ein Hochseilgarten mit 42 Seilparcours, 3 Seilrutschen und einer 150 Meter langen Flying Fox-Line. Jede Station erfordert Mut und ein wenig Geschicklichkeit, dann aber ist es ein Spaß für Familien, Freunde und jeden, der nach einem Kick sucht. Wem das Ziplining hier nicht reicht, der kommt bei der Flying Fox Park-Safari in 20 bis 90 Metern Höhe auf seine Kosten. Noch weiter hoch hinaus geht nur der Karhorn Klettersteig. Der erste Teil (Ostgrat) bis zum Gipfelkreuz ist auch für Kinder ab zehn Jahren gut machbar und bietet einen traumhaften Ausblick ins Tal.

  • Klettersteig

  • Canyoning

  • Abenteuerpark

  • Flying Fox

1. Kraxelei und mehr am Karhorn-Klettersteig.

Ab der Bergstation der Sommerbergbahn Steffisalp-Express ist der Einstieg zum Karhorn-Klettersteig in rund 45 Minuten zu Fuß erreichbar. Der Weg führt über den Ostgrat in ca. zweieinhalb Stunden (550 Höhenmeter, mit Zustieg) bis zum Gipfel des Karhorn und ist durchgängig mit Drahtseilen versichert. Mit einem Schwierigkeitsgrad von B/C eignet sich der Klettersteig auch für weniger erfahrene Kraxler und Familien mit klettererfahrenen Kindern. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind Voraussetzung. Vom Gipfel auf knapp 2.400 Metern haben Klettersteiggeher freien Blick auf markante Bergriesen wie Zugspitze, Wildspitze und den Schweizer Säntis. Wer schwindelfrei ist, kann die Tour ab hier um den anspruchsvollen Panorama-Klettersteig Westgrat (C/D, 600 Höhenmeter) verlängern. Die luftige Gratkletterei führt als Rundtour zurück zum Wartherhornsattel. Eine komplette Ausrüstung für die Klettersteigtour kann jeweils bei der Alpinschule Widderstein in Warth oder bei der Alpinschule Schröcken ausgeliehen werden.

Karhorn Klettersteig.

Karhorn Klettersteig.

Der Panoramaklettersteig der besonderen Art. Durch die Aufteilung in Ost- und Westgrad optimal für Familien und auch für ambitionierte Kletterer.

Details

2. Naturabenteuer Canyoning.

Besser lassen sich Lech und Bregenzerache nicht erleben: Beim Canyoning geht es vorbei an steil aufragenden Felswänden, durch malerische Naturbecken und sogar den einen oder anderen Wasserfall hinab. Bevor es jedoch soweit ist, werden die Teilnehmer von den staatlich geprüften Canyoningguides im Trockentraining in den richtigen Schritt- und Abseiltechniken geschult. Die Canyoningtouren sind in verschiedene Schwierigkeitsgrade eingeteilt. Der „Spuller Canyon“ ist mit kurzen Abseilstellen ein idealer Canyon für Anfänger und die ganze Familie. „Hard Rock I-IV“, ein Canyon zwischen Nesslegg und Heimboden/Schröcken, besticht durch seinen abwechslungsreichen Verlauf. Hier überwinden die Teilnehmer Rutschbahnen, verschiedene Kletterstellen, acht Wasserfälle und als abschließendes Highlight einen 40 Meter hohen Wasserfall, den die Teilnehmer abseilend überwinden. Abhängig von der Teilnehmerzahl kostet das Erlebnis zwischen 75 und 100 Euro. www.holzschopf.com

3. Mit dem Flying Fox durch die Luft sausen.

Was gibt es Aufregenderes, als an einer Seilrutsche in 90 Metern Höhe durch die Luft zu rauschen?
Die Flying-Fox-Park-Safari führt von Nesslegg nach Heimboden – ganz ohne dabei einen Fuß auf den Boden zu bringen. Gereist wird nämlich nur in der Vogelperspektive, mit Komplettgurt eingehängt in ein Drahtseil. Die Flying-Fox-Park-Safari besteht aus insgesamt sechs Stahlseilanlagen, die über die Schluchten der tief eingeschnittenen Bregenzerache führen. Das luftige Abenteuer ist geeignet für Kinder ab sechs Jahren. Dieses Outdoor BIG5 Abenteuer ist für 18 Euro buchbar. www.alpinschule-schroecken.at.

4. Seilparcours meistern im Abenteuerpark Schröcken.

Kleine und große Abenteurer gehen im Abenteuerpark Schröcken in die Luft und übers Wasser: Der Hochseilgarten bietet 42 Seilparcours unterschiedlicher Schwierigkeitslevels auf drei bis 15 Metern Höhe. Mit ihren außergewöhnlichen Felsformationen inmitten eines dichten Waldes bildet die Schlucht der Bregenzerache die perfekte Kulisse für diesen Erlebnispark. Ob leichte Kletterei am Naturfels, Balancieren über Baumstämme und Hängebrücken oder die ultimative Mutprobe beim Tarzansprung. Besucher können hier spielerisch ihre Grenzen überwinden. Tipp für besonders Waghalsige: Die neue Riesenschaukel Mega Swing. Mit einem mutigen Sprung geht es von der einen Uferseite zur anderen. Der Abenteuerpark Schröcken ist von Juni bis Oktober 2019 geöffnet und die Preise für dreieinhalb Stunden Action liegen zwischen 15 Euro für Kinder und 24 Euro für Erwachsene. Kinder können schon ab sechs Jahren in Begleitung eines Erwachsenen klettern. Spezielle Familienpreise gibt es ab drei Personen. www.abenteuerpark.net.

5. Wildwasserschwimmen im Lech.

Brausendes Wasser, schäumende Gischt, senkrechte Felswände. Eine Wildwasser-Tour durch die obere Lech-Schlucht zwischen Lech und Warth ist ungezähmte Natur pur. Der Fluss lädt Mutige von Juli bis September ein, von Felsen in türkise Pools zu springen, durch reißende Stromschnellen zu schwimmen oder über spiegelglatte Steinplatten zu rutschen. Mit Neoprenanzug, Schwimmweste und Helm durchschwimmen Teilnehmer einen der letzten Wildflüsse der Alpen. Das vierstündige, geführte Wildwasserschwimmen kostet inklusive Sicherheitsausrüstung und Guide 60 Euro pro Person. www.alpinschulewidderstein.com.

Wie kann ich die BIG5 buchen?

Die Alpinschulen und Outdooranbieter bieten wöchentlich fixe Termine der jeweiligen Outdoorabenteuer an.
Die fixen Termine finden Sie im Wochenprogramm.

Falls Ihnen die vorgegebenen Termine nicht zusagen, können Sie auch andere Termine direkt mit den jeweiligen Anbietern vereinbaren.

Bitte beachten Sie die aktuellen Verkehrsituation

  • L200 Bregenzerwald
  • B198 Reutte
  • L198 Lech
Details Anzeigen

Einen Moment bitte.

Warth Schroecken