Warth Schroecken

Menü

schliessen

schliessen

Vom Hochtannbergpass zur Widdersteinhütte und retour über Tschirggen.

Wanderung

Vom Hochtannbergpass zur Widdersteinhütte und retour über Tschirggen.

Die Tour startet am Hochtannbergpass auf 1.676 m Höhe. Der Wanderweg führt zwischen wilden Blumen und frischen Almkräuter hindurch in Richtung Widdersteinhütte. Der Ausblick auf der Widdersteinhütte läd Sie zum Verweilen ein. Nun führt Sie der Weg ostwärts entlang der Hochebene Richtung Koblatpass und Koblathütte. Über die Tschirggen kommen Sie bergab wieder auf die Hauptstraße. Von dort geht noch das kurze Stück aufwärts bis zum Ausgangspunkt.

Mehr anzeigen

Details.

directions_run Typ:Wanderung

Level:Mittel

arrow_right_alt Strecke:7,6 km

access_time Dauer:202 min

trending_up Aufwärts:534 hm

trending_down Abwärts:534 hm

GPX DownloadMehr Details zur Tour

Vom Hochtannbergpass zur Widdersteinhütte und retour über Tschirggen.

GPS 47.27558100 / 10.17111400

Höhenprofil.

Empfehlung.

Einkehrtipps.


Widdersteinhütte

Mehr anzeigen

Empfohlene Ausrüstung.

Das sollte bei einer Wanderung nie fehlen.


Rucksack, Erste-Hife Set inkl. Blasenpflaster, Telefon mit Notfallnummer, Bargeld, Trinkflasche, Taschenmesser, Proviant, Sonnenschutz bei schönem Wetter.

Mehr anzeigen

Wegbeschreibung.

Tourenverlauf.


1. Ab dem Hochtannbergpass führt der gut ausgebaute Weg stetig bergauf.


2. Im Zick-Zack über die sanften Bergrücken Hochkrumbachs gelangt man bald zur Widdersteinhütte.


3. Ostwärts entlang der Hochebene Richtung Koblatpass und Koblathütte weiterwandern.


4. Über die Tschirggen kommt man wieder auf die Hauptstraße, welcher man ein kurzes Stück bis zum Hochtannbergpass folgen muss.

Mehr anzeigen

Parkmöglichkeit.

Nächster Parkplatz: Parkplatz Salober


Alle Informationen zu Parkplätzen finden Sie hier.

Mehr anzeigen

Öffentlicher Verkehr.

Alle Informationen zu den Wanderbussen finden Sie hier.

Mehr anzeigen

Sicherheitsinformationen.

Sicher am Berg. 


1. Gehen Sie zu Beginn des Urlaubs alles lieber etwas langsamer an. Der Körper braucht Zeit, um sich an Höhe und Anstrengungen anzupassen.


2. Planen Sie Ihre Bergtour mit Hilfe von Wanderkarten und -büchern.


3. Informieren Sie Ihren Vermieter, wohin Sie gehen und geben Sie Bescheid, wenn Sie später als vorgesehen in Ihr Quartier zurückkehren.


4. Bleiben Sie auf den markierten Wanderwegen.


5. Beachten Sie den Wetterbericht.


 


Notrufnummern.


140 – Alpine Notfälle österreichweit


144 – Alpine Notfälle Vorarlberg


112 – Euro-Notruf

Mehr anzeigen

Weitere Information.

Weitere Wanderungen in unserer Region finden Sie hier.

Mehr anzeigen

Einen Moment bitte.

Warth Schroecken