Warth Schroecken

Menü

schliessen

schliessen

Kulinarisch Wandern in Warth-Schröcken

Wanderung

Kulinarisch Wandern in Warth-Schröcken

Wandern Sie durch die kulinarischen Genüsse von Warth-Schröcken. Auf einer gemütlichen Wanderung verköstigen Sie sich vom Frühstück über das Mittagessen bis hin zum Dessert quer durch die Region.

Mehr anzeigen

Details

directions_run Typ:Wanderung

Level:Mittel

arrow_right_alt Strecke:17,9 km

access_time Dauer:355 min

trending_up Aufwärts:670 hm

trending_down Abwärts:1016 hm

GPX DownloadMehr Details zur Tour

Kulinarisch Wandern in Warth-Schröcken

GPS 47.23934200 / 10.13679800

Höhenprofil

Wegbeschreibung

Start Ski- und Wanderhotel Jägeralpe (Frühstück) - Wanderung über die alte Salzstraße nach Warth zur Talstation Steffisalp Express - Auffahrt mit der Bergbahn (alternativ Aufstieg auch zu Fuß möglich wie in der Karte eingezeichnet. Wanderung verkürzt sich mit der Bergbahn um eine Stunde) - ab Bergstation Steffisalp Wanderweg Richtung Wannenkopf/Bürstegg einschlagen - an Bürstegg vorbei der Beschilderung Richtung Auenfeldsattel/Körbersee folgen - immer gerade aus durch das malerische Auenfeld in Richtung Körbersee (nicht Richtung Auenfelderhütte aufsteigen) - erst bei der nächsten Weggabelung rechts auf schmalem Fußpfad zum Körbersee aufsteigen - im Hotel Körbersee erwartet Sie dann das Mittagessen - vom Hotel Körbersee über den Wanderweg zur Batzenalpe absteigen - bei der Gabelung Alpe Batzen der Beschilderung Richtung Schröcken Dorf folgen - bei der nächsten Gabelung links über die Alpe Felle nach Schröcken absteigen - im Hotel/Gasthof Tannberg erwartet Sie dann Ihr wohlverdientes Dessert

Mehr anzeigen

Parkmöglichkeit

Beim Ski- und Wanderhotel Jägeralpe oder im Ortszentrum Schröcken und weiter mit dem Bus Linie 40a zum Hotel Jägeralpe.

Mehr anzeigen

Öffentlicher Verkehr

Bregenzerwaldbus Linie 40a ab Schoppernau über Schröcken bis zur Haltestelle Jägeralpe, Warth.
Wanderbus Linie 3 von Lech/Schlosskopf über Warth bis zur Haltestelle Jägeralpe, Warth.

Mehr anzeigen

Einen Moment bitte.

Warth Schroecken