Warth Schroecken

Menü

schliessen

schliessen

Karhorn (2.416 m).

Bergtour

Karhorn (2.416 m).

Entspannen Sie sich nochmals bei der Auffahrt mit dem Steffisalp-Express bevor es los geht. Nun haben Sie die meisten Höhenmeter schon hinter sich gelassen und können in Ihrem Tempo Richtung Wartherhornsattel losmarschieren. Nehmen Sie dann am Sattel den Weg Richtung Lech, bis nach ca. 30 Minuten der Aufstiegspfad zum Karhorn-Gipfel kommt. Ab hier ist es nicht mehr weit und Sie können das massive Gipfelkreuz schon vor Ihnen sehen. Zurück geht es am selben Weg. Bevor es mit dem Steffisalp-Express wieder ins Tal geht, empfehlen wir Ihnen noch kurze Rast in der Hochalphütte oder in der Punschhütte einzulegen.

Mehr anzeigen

Details.

directions_run Typ:Bergtour

Level:Schwer

arrow_right_alt Strecke:7,9 km

access_time Dauer:270 min

trending_up Aufwärts:902 hm

trending_down Abwärts:902 hm

GPX DownloadMehr Details zur Tour

Karhorn (2.416 m).

GPS 47.26009700 / 10.17662900

Höhenprofil.

Empfehlung.

Empfohlene Ausrüstung.

Das sollte bei einer Wanderung nie fehlen.


Rucksack, Erste-Hife Set inkl. Blasenpflaster, Telefon mit Notfallnummer, Bargeld, Trinkflasche, Taschenmesser, Proviant, Sonnenschutz bei schönem Wetter.

Mehr anzeigen

Wegbeschreibung.

Tourenverlauf.


1. Auffahrt mit dem Steffisalp-Express. (Alle Informationen zu den Öffnungszeiten und Preisen finden Sie hier.)


2. Ab hier geht es weiter zum Wartherhornsattel.


3. Am Sattel dann den Weg Richtung Lech nehmen (ca. 30 Minuten).


4. Rechts kommt dann der Aufstiegspfad zum Karhorn.


5. Retour geht es am selben Weg.


(ACHTUNG: Die Begeheung über Karhorn-Klettersteig ist nur mit Klettersteig-Ausrüstung möglich!)

Mehr anzeigen

Parkmöglichkeit.

Nächster Parkplatz: Parkplatz Steffisalp


Alle Informationen zu Parkplätzen finden Sie hier.

Mehr anzeigen

Öffentlicher Verkehr.

Alle Informationen zu den Wanderbussen finden Sie hier.

Mehr anzeigen

Sicherheitsinformationen.

Sicher am Berg. 


1. Gehen Sie zu Beginn des Urlaubs alles lieber etwas langsamer an. Der Körper braucht Zeit, um sich an Höhe und Anstrengungen anzupassen.


2. Planen Sie Ihre Bergtour mit Hilfe von Wanderkarten und -büchern.


3. Informieren Sie Ihren Vermieter, wohin Sie gehen und geben Sie Bescheid, wenn Sie später als vorgesehen in Ihr Quartier zurückkehren.


4. Bleiben Sie auf den markierten Wanderwegen.


5. Beachten Sie den Wetterbericht.


 


Notrufnummern.


140 – Alpine Notfälle österreichweit


144 – Alpine Notfälle Vorarlberg


112 – Euro-Notruf

Mehr anzeigen

Weitere Information.

Weitere Wanderungen in unserer Region finden Sie hier.

Mehr anzeigen

Einen Moment bitte.

Warth Schroecken