Bergsommer Warth Steffisalp-Express

Walsersiedlung Bürstegg

"Bürstegg" ist der Name einer alten Walsersiedlung zwischen Warth und Lech am Arlberg. Die Siedlung liegt unterhalb des Karhorns auf etwa 1.715 m Seehöhe. Im 19. Jahrhundert zählte der Weiler bis zu 13 Häuser und eine kleine Kirche. Am Anfang des 20. Jahrhunderts verließen die letzten Bewohner aufgrund der schwierigen Lage im alpinen Gelände Bürstegg. Heute wird Bürstegg als Folge dessen nur noch in den Sommermonaten als Hochalpe genutzt und ist ein beliebtes Ziel von Wanderern. Von Warth aus können Sie die Auffahrt mit dem Steffisalp-Express genießen. Von da geht es auf einem schmalen Pfad in südliche Richtung um das Warther Horn. Nach etwa einer Stunde erreicht man Bürstegg. Hier endet auch eine Schotterstraße, die bei der Bundesstraße zwischen Lech und Warth beginnt. Der Wanderbus bringt Sie zurück nach Warth. Die Tour kann auch in entgegengesetzter Richtung gemacht werden.