Skilifte Warth Jubiläum Chronik

Rückblicke & Einblicke: 50 Jahre Skilifte Warth

Das charmante Walserdorf Warth steht für gelebte Skitradition: Der Warther Pfarrer Johann Müller war bereits 1894 am Tannberg als erster in der Region mit Ski unterwegs. In den 1920er Jahren gründeten Skipioniere den Skiclub und die Skischule Warth. Anfang der 1960er Jahre war das Leben im Bergbauerndorf hart, karg und entbehrungsreich. Bürgermeister Meinrad Hopfner und seine Mitstreiter sahen im Fremdenverkehr eine Chance, die Entwicklung von Warth zu sichern.

Zahlreiche Investoren aus dem Vorarlberger Rheintal, aus Warth und Lech sowie aus dem Kreise der deutschen Gäste glaubten an Warth und an dessen Potential als Wintersport-Ort. Am 01. Juli 1963 gründeten sie die Skilifte Warth Strolz KG. Der Bau des Einer-Sesselliftes Steffisalp im Jahr 1963 sollte das Dorf entscheidend prägen. Mit Mut, Pioniergeist und Leidenschaft haben sie die Grundlage für den Tourismus in Warth geschaffen und ausgebaut.

Anlässlich des 50ig Jahr Jubiläums erfolgte durch die Skilifte Warth die Aufarbeitung der Unternehmens- und Tourismusentwicklung von Warth. Die Jubiläumsbroschüre "Rückblicke & Ausblicke" bietet einen einzigartigen Einblick in die Entwicklung des Walserdorfes und der Skiliftgesellschaft. Heute ist aus dem einen ersten Skilift ein Unternehmen entstanden, welches in der Wintersaison über 200 Mitarbeiter beschäftigt.

Skifahrer_anno_dazumal

Die Skipioniere von Warth 1894 brachte der Pfarrer Müller das Skifahren in die Region.  

Warth in der ersten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts

Besiedlung durch die Walser Um 1300 verliesen die Walser ihre Schweizer Heimat und besiedelten Warth.  

Erste Wintergäste in Warth

Wegbereiter des Fremdenverkehrs Mit der Skiclub-Gründung in den 1920er Jahren entdeckten die ersten Gäste das Bergdorf.  

Spleißarbeiten für den Einer-Sessellift Steffisalp

Start mit Hindernissen 60er Jahre: 1963 werden die Skilifte Warth gegründet.  

Eröffnung der Jägeralpbahn 1979

Am Mute hängt der Erfolg 70er Jahre: Aufstieg zum drittgrößten Skigebiet Vorarlbergs.  

Sonnenbaden inmitten herrlicher Natur

Warth wird zum Publikumsmagnet 80er Jahre: Warth wird zur nächtigungsstärksten Gemeinde der Region.  

Steffisalp-Express wird zur Wintersaison 1990/91 eröffnet

Neue Dimension in Qualität und Komfort 90er Jahre: Impulse für das Skigebiet durch drei neue Bahnen.  

Eröffnung Jägeralp-Expresses am 13.03.2004

Der Wandel zum Tourismusanbieter 2000er Jahre: Vom Skiliftbetreiber zum Tourismusunternehmer.  

Brenner Hannes in den alpinen Ski-Weltcup

Von Warth zur Weltklasse Warth hat über Generationen viele sehr erfolgreiche Wintersportler hervorgebracht.  

Kapazitätserhöhung der Steffisalpbnahn im Sommer 1976

Von einfachen Hilfsmitteln zu modernem Hightech Rasante Entwicklung im Skiliftunternehmen.  

1950 Jahre Gebäck der gäste mit dem Schlitten transportiert

Lebensgrundlage Tourismus Warth - die Entwicklukng vom Bergbauerndorf zur blühenden Tourismusgemeinde.  

Jubiläumsmagazin Skilifte Warth

Magazin Skilifte Warth Rückblick & Einblick 50 Jahre Skilifte Warth - Geschichten über das Unternehmen und den Ort